LOADING CLOSE

Age Management im Personalwesen

Age Management im Personalwesen

Die steigende Lebenserwartung, die Verschiebung des Renteneintrittsalters, sowie der demographische Wandel führen dazu, dass der Anteil an älteren Beschäftigten steigt. Damit ergeben sich auch gleichzeitig neue Potenziale für das Personalwesen. Jedoch herrschen bei vielen Unternehmen immer noch Vorurteile gegenüber älteren Mitarbeitern wie fehlende Motivation, ein hohes Krankheitsrisiko und die Abneigung zur Digitalisierung. Dabei gibt es nachweislich Möglichkeiten der Steuerung um die älteren Mitarbeiter nachhaltig zu fördern und ihre Arbeitskraft zu stärken. Diese Maßnahmen lassen sich unter dem Begriff Age Management bündeln und umfassen im Wesentlichen drei Bereiche:

Age Management

  • Qualifizierung: Lebenslanges Lernen erhält die individuelle Produktivität und Innovativität
  • Gesundheitsförderung: Ein Angebot an gesundheitsfördernden Maßnahmen sowie ein ergonomischer Arbeitsplatz wirkt sich positiv auf die kognitive und physische Fähigkeiten der Mitarbeiter aus
  • Arbeitsmodelle: Flexible Gestaltung der Arbeitszeiten, Rücksicht bei pflegenden Mitarbeitern, langfristige Karriereperspektiven, altersgemischte Teams u.ä. binden den Mitarbeiter langfristig ans Unternehmen

In jedem dieser Bereiche gibt es eine Vielzahl an Maßnahmen, welche unternehmensabhängig umsetzbar sind. In der Summe wirken diese Maßnahmen sich positiv auf die altersgerechte Personalpolitik aus. Zudem haben diese Maßnahmen auch nachweislich eine positive Korrelation mit der Arbeitszufriedenheit der Beschäftigten.

Qualifikation durch E-Learning

Im Bereich Qualifikation spielt die Weiterbildung die tragende Rolle. In Zeiten der Digitalisierung bieten E-Learning oder Blended Learning Konzepte eine kosteneffiziente Variante für Unternehmen jeglicher Größe ein entsprechendes Angebot anzubieten. Doch spricht ein und dasselbe E-Learning Mitarbeiter aller Altersstufen gleich gut an? Auch hier kann es sich als positiv erweisen mit durchaus wenigen relevanten Änderungen für mehr Altersgerechtigkeit zu sorgen. Somit lässt sich eine breitere Akzeptanz und damit auch ein besserer Erfolg bei den Mitarbeitern erzielen. Digitales Lernen eignet sich für alle Altersklassen. Zusätzlich kann E-Learning sogar den täglichen Umgang mit neuartigen Tools und Software auch in anderen Unternehmensbereichen verbessern.

Im Rahmen unserer Beratung werfen wir auch immer einen Blick auf die Altersstruktur Ihrer Mitarbeiter und analysieren bei Bedarf Optimierungspotenziale im Bereich Age Management. Sprechen Sie uns einfach an!